Warum sind Diversität, Gleichstellung und Inklusion wichtig für Rotary?

Katey Halliday Rotary Induction headshot

Katey Halliday, Rotaract Club Adelaide City und Rotary Club Adelaide Light, Australien, ist Projektbeauftragte und Trainingsmoderatorin im Diversity and Inclusion Branch der Polizei von Südaustralien.

Von Rotary International

Katey Halliday vom Rotary Club Adelaide Light, Australien, arbeitet als Projektbeauftragte für Diversität und Inklusion sowie als Schulungsleiterin bei der Polizei von Südaustralien, wo sie an Initiativen zur Schaffung einer vielfältigen und integrativen Organisation arbeitet, in der alle Menschen sicher und respektiert sind und darin unterstützt werden, ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Sie ist außerdem ein Mitglied der DEI-Taskforce von Rotary International. Wir stellten ihr einige Fragen über DEI und warum es wichtig ist, dass Diversität, Gleichstellung und Inklusion in allem, was wir als Organisation tun, verankert sind.

Neben ihrer Mitgliedschaft im Rotary Club ist Katey Halliday Gründungsmitglied und ehemalige Präsidentin des Rotaract Clubs Adelaide City, der 2012 gegründet wurde. Sie initiierte die allererste Teilnahme ihres Distrikts an den örtlichen Gay-Pride-Paraden und -Veranstaltungen und ist Mitglied der Arbeitsgruppe „Reconciliation Action Plan“ (Aktionsplan zur Aussöhnung – RAP) ihres Rotaract Clubs, die einen solchen Aktionsplan zur Entwicklung respektvoller Beziehungen und zur Schaffung von Möglichkeiten für bereichernde Begegnungen mit Aborigines und „Torres Strait Islander“-Völkern erstellt. Sie wurde 2019 von ihrem Distrikt mit einem Paul Harris Fellow für ihre beruflichen Beiträge zu Rotary ausgezeichnet. (Umfassende Biography von Katey Halliday)

Als Mitglied der DEI-Taskforce von Rotary, was sind Ihrer Meinung nach einige der besonderen Herausforderungen, denen sich Rotary bei der Bewertung und Stärkung der Umsetzung von DEI sowie des Bewusstseins für DEI in den Clubs stellen muss? Was ist Ihrer Meinung nach notwendig, um diese zu überwinden?

Katey Halliday: Eine der einzigartigen Herausforderungen ist die Größe der Organisation. Unsere globalen kulturellen Unterschiede sind eine weitere. Clubs mit Mitgliedern, die nicht in Unternehmen/Organisationen arbeiten, die sich für DEI einsetzen, sind möglicherweise nicht auf dem Laufenden darüber, was in Unternehmen/professionellen Bereichen in Bezug auf DEI passiert und erwartet wird.

Große Organisationen kümmern sich schon seit Jahren um DEI. Potenzielle neue Mitglieder, die in diesen Bereichen arbeiten, könnten von einem Club, der für DEI nicht aufgeschlossen ist, abgeschreckt werden. Rotary muss diese Lücke füllen, indem es die Aufklärung und Sensibilisierung leistet, die in Unternehmen bereits erfolgt ist und weiterhin erfolgt.

Auf welche Eigenschaften, Werte oder Erfahrungen kann Rotary zurückgreifen, um ein Vorbild dafür zu werden, wie Organisationen die Werte von Diversität, Gleichstellung und Inklusion annehmen und leben?

Katey Halliday: Schauen Sie sich an, was andere große (insbesondere globale) Organisationen tun, um offener für DEI zu werden. An dieser Stelle kann die Zusammenarbeit mit externen DEI-Experten nützlich sein. Wir sind nicht die ersten auf diesem Weg – und ich kann mir vorstellen, dass es Aspekte unserer Organisationskultur gibt, bei denen wir, was DEI angeht, ziemlich weit zurückliegen. Das bedeutet, dass wir viel von anderen lernen können.

Auf welche Weise werden sich Ihrer Meinung nach die Erfahrungen unserer Mitglieder und anderer Teilnehmer/innen verändern, sobald wir unsere DEI-Praktiken und -Kultur in der gesamten Organisation gestärkt haben?

Katey Halliday: Es wird einige geben, die bereits überzeugt sind und sich dafür einsetzen, Diversität, Gleichstellung und Inklusion in unserer Kultur zu verbessern, und sie werden sich durch die positiven Veränderungen gestärkt und ermutigt fühlen. Es gibt einige, die nicht damit einverstanden sind und sich nie ändern werden. Wir müssen sicherstellen, dass sie den Fortschritt nicht behindern, dürfen aber auch nicht zu viel Aufwand betreiben beim Versuch, sie zu überzeugen.

Die Mehrheit der Menschen wird jedoch zur „beweglichen Mitte“ gehören und wir müssen sie durch Aufklärung und Bewusstseinsbildung ins Boot holen. Wir müssen erläutern, warum es so wichtig ist – nicht nur, um Rotary für die Zukunft zu stärken, sondern weil es das Richtige für die Gemeinwesen ist, in denen wir leben. Ein Teil der „beweglichen Mitte“ wird durch Daten und Fakten beeinflusst werden und ein anderer Teil wird durch Geschichten motiviert, die Empathie hervorrufen. Letztendlich werden diese Menschen einen Teil der Mehrheit bilden. Sie werden zu Vorbildern und aktiven Zuschauern werden, die dafür sorgen, dass Behinderungen des Aufbaus einer DEI-Kultur nicht toleriert werden.

Welche Frage sollte jeder Club seinen Mitgliedern stellen, um ein produktives Gespräch über DEI zu beginnen?

Katey Halliday: Beginnen Sie mit dem Warum – Warum ist es für Rotary wichtig, vielfältiger, gerechter und inklusiver zu werden?

Mit welchen anderen Perspektiven, Prioritäten oder Gedanken zum Thema DEI sollten sich Ihrer Meinung nach die Rotary-Mitglieder auseinandersetzen?

Katey Halliday: Die Überwindung unbewusster Voreingenommenheit und der Annahmen, die Menschen aufgrund persönlicher Eigenschaften über andere treffen, sind entscheidend, wenn Rotary-Mitglieder langfristige Veränderungen bewirken wollen. Wir müssen uns auch bewusst machen, dass jeder selbst etwas tun kann und sollte, um Veränderungen herbeizuführen. Die Arbeit kann nicht allein von den Führungskräften geleistet werden. Es wird wichtig sein, den Mitgliedern Ideen vorzustellen, wie sie Veränderungen bewirken können (Bystander-Aktionen, Aufklärung über Meldemechanismen, Unterstützung, usw.)


Erfahren Sie mehr über Rotarys Bekenntnis zu Diversität, Gleichstellung und Inklusion und lernen Sie andere Mitglieder der Arbeitsgruppe kennen.

Anmerkung der Redaktion: Im September 2020 bildete Rotary eine DEI-Taskforce, die den aktuellen Status von Diversität, Gleichstellung und Inklusion (Diversity, Equity, Inclusion – DEI) in Rotary bewerten und einen umfassenden Aktionsplan erstellen soll, der uns dabei hilft, die Prinzipien von DEI in der gesamten Organisation weiter aufzuwerten und zu leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s