„Miles to End Polio“ geht weiter

2014 Rotary El Tour96

RI Generalsekretär John Hewko bei der El Tour de Tucson 2014 in Arizona, USA

Von John Hewko, Generalsekretär und CEO von Rotary International und der Rotary Foundation, Rotary Club Kyiv

Viele Dinge haben sich im letzten Jahr aufgrund der Covid-19-Pandemie geändert. Dazu gehört auch die Verschiebung der jährlichen Fahrrad-Rallye Miles to Ende Polio bei der El Tour De Tucson. Seit 2013 nehme ich an der El Tour de Tucson teil, um „Miles to End Polio“ zu unterstützen, und jedes Jahr schließen sich Rotary-Mitglieder aus aller Welt sowie engagierte Mitarbeiter aus der Zentrale von Rotary International mir an. Zusammen haben wir mehr als 58 Millionen Dollar gesammelt, einschließlich der entsprechenden Zuschüsse der Bill & Melinda Gates Foundation, um unsere Initiative zur Schaffung einer poliofreien Welt zu unterstützen. Weiterlesen

Vom Jugendaustauschschüler zum interkulturellen Unternehmer

Illu

Von Vanessa Glavinskas, Zeichnung von Ruby Taylor

Als Tim Pfrogner 2010 im Rahmen seines Rotary Jugendaustauschs in Los Angeles war, nahm er an einem Serviceprojekt teil, das seinen beruflichen Werdegang veränderte. „In unserem Distrikt unternehmen wir jedes Jahr eine humanitäre Reise“, sagt Melody St. John, Mitglied des Rotary Clubs Hollywood in Kalifornien, die Tim Pfrogner während seines Austauschjahres zusammen mit ihrem Ehemann Paul beherbergte. „Tim war dabei, als wir ein Wasserfilterprojekt in der Dominikanischen Republik durchführten, und er war fasziniert.“

Weiterlesen

Wie feiert Ihr den Welt-Polio-Tag?

Der Welt-Polio-Tag ist der 24. Oktober, und wir laden alle Rotary und Rotaract Clubs und Distrikte ein, eine Veranstaltung zu diesem Tag zu organisieren. Wenn Ihr Euer Event auf endpolio.org registriert, könnt Ihr exklusiv die offizielle Video-Vorschau von Rotary erhalten, um diese in Eurem Club auszustrahlen. Worauf wartet Ihr noch?

Die Ausrottung der Kinderlähmung ist seit mehr als 30 Jahren Rotarys vorrangiges Ziel. Es ist also wichtig, sich zu engagieren, und das geht ganz leicht!

Wir möchten wissen, was Ihr zur Feier des Welt-Polio-Tages unternehmen werdet. Ganz gleich, ob es sich um eine Großveranstaltung oder eine einfache Präsentation in Eurem Club-Meeting handelt, es ist wichtig, weiterhin das Bewusstsein rund um Polio zu schärfen. Ihr müsst nicht bis zum 24. Oktober warten, um Eure Veranstaltung auf endpolio.org zu registrieren. Falls Euer Club bereits eine Polio-Aktivität oder Veranstaltung jeglicher Art geplant hat, meldet diese noch heute an. Das offizielle Video zum Rotary-Welt-Polio-Tag wird allen angemeldeten Personen im Voraus zugesandt.

Hier sind ein paar Ideen:

  • Polio-Konferenz : Bringt Ärzte oder Gesundheitsexperten zusammen, um einen Vortrag oder eine Podiumsdiskussion über Polio zu halten.
  • Club-Präsentation : Stellt bei dem Club-Treffen, das rund um den 24. Oktober / 28. Oktober stattfindet, eine kurze Präsentation über Polio vor. Und wenn Ihr auf endpolio.org Eure Veranstaltung angemeldet habt, habt Ihr die Videovorschau erhalten, so dass Ihr diese bei dem Treffen zeigen könnt.
  • Lichtprojektion in Eurer Stadt: Macht auf die Polio/Problematik auf innovative und originelle Weise aufmerksam, indem Ihr das End Polio Now-Logo auf Gebäude, Theater oder einen zentralen Ort in Eurer Stadt projiziert.
  • Seid mit einem Stand auf einem Markt, in einem Einkaufszentrum oder auf einem öffentlichen Platz präsent und tragt ein End Polio Now-Banner oder T-Shirt. Ihr könnt auch einen Spaziergang oder eine Radtour mit anderen Clubs, Distrikten oder sogar örtlichen Vereinen organisieren.
  • Sammelt Spenden für PolioPlus. Veranstaltet ein Abendessen, Konzert oder eine Aufführung und erklärt im Laufe des Abends die Bedeutung der Ausrottung der Kinderlähmung, Rotarys Engagement für die Aktion und die aktuelle globale Situation. Ihr könnt sogar eine Broschüre erstellen und an die Teilnehmer verteilen. Alle Einnahmen können dem PolioPlus-Fonds zugute kommen.
  • Startet eine distriktübergreifende Kampagne: Schließt Euch mit anderen Rotary, Rotaract und Interact Clubs in Eurer Stadt oder in anderen Distrikten zusammen, um für die wichtige Rolle von Rotary im Kampf gegen Polio zu werben.

Um Eure Aktion bekannt zu machen:

Kreuzfahrt bringt internationale Service-Clubs zusammen

Gruppe
Von Natalia Anisimova Krucker, Rotary E-Club Russland – bearbeitet von Gundula Miethke, Rotary International –
Fotos: Ivo Krucker

Vor Ausbruch der COVID-19-Pandemie gingen Mitglieder der drei Service-Organisationen Rotary, Lions und Kiwanis an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, ohne voneinander zu wissen. Am Ende der Reise war die Welt, in die sie als Freunde zurückkehrten, eine andere. Weiterlesen

Mehr Frauen für Rotary gewinnen

IMG_0383

Von: Cyndi Doragh, Assistant Rotary Coordinator für Zone 34 und Mitglied des Rotary Clubs Fort Myers South, Florida, USA

Vor fast drei Jahrzehnten wollte ich Mitglied bei Rotary werden. Der erste Club, zu dem ich Kontakt hatte, sagte mir ab, weil sein Kontingent für die Berufsgruppe der Bankiers bereits ausgeschöpft war. Damals war es üblich, dass Rotary Clubs nur eine bestimmte Anzahl an Mitgliedern aus einer jeweiligen Berufsklasse aufnehmen durften, um die Entwicklung einer „Monokultur“ zu verhindern. Einen Monat später erfuhr ich, dass dieser Club ein neues Mitglied aufgenommen hatte: einen Bankier. Doch ich wollte unbedingt zu Rotary… Weiterlesen

Wer sich engagieren will – gründet einen Rotary Club…

 

83548955_2687812531267861_6405841239769350144_n

Clubpräsidentin Lea Yague leitet ein Treffen des neu gegründeten Rotary Club Solana Moonlight.

Von Erika Isabel Yague, Rotary Peace Fellow an der University of Queensland, Brisbane, Australien

August ist unser Schwerpunktmonat für Mitgliedschaft und ein wichtiges Ziel in unserem Aktionsplan ist der Ausbau unserer Reichweite und die Gewinnung neuer Mitglieder. Wer dazu beitragen will, sollte sich u. a. die Frage stellen, wie und warum Menschen zu Rotary finden. Eine philippinische Rotary-Friedensstipendiatin erzählt dazu eine bemerkenswerte Geschichte von ihrer Mutter. Weiterlesen

Jung und erfolgreich: Club mit einem Schwerpunkt und flexibler Clubkultur

ECO 2

Von Steve Solbrack – Distrikt 5950 New Club Development Chair und Mitglied des Rotary EcoClub Twin Cities, Minnesota, USA

Wir gründeten unseren neuen Rotary Club im Februar 2019 mit 25 Mitgliedern und einem Schwerpunkt auf Umweltfragen. Der EcoClub (Öko-Club) ist ein nicht-traditionelles Format, das darauf ausgerichtet ist, Menschen anzusprechen, für die traditionelle Clubs nicht interessant sind. Unser Frauenanteil lag gleich zu Beginn bei 48 Prozent, 44 Prozent der Mitglieder waren unter 40 Jahre und unser Durchschnittsalter lag bei 42 Jahren. Das spiegelt sich auch Club-Führungsteam: Es besteht aus fünf Frauen und fünf Mitgliedern unter 40 Jahren. In Nordamerika sind solche demographischen Daten für jegliche Arten von Serviceorganisationen absolut ungewöhnlich. Weiterlesen

Positiver Frieden – ein Konzept für soziale Stabilität in Krisenzeiten

Benefits of positive peace

Nach einem Artikel von Rebecca Crall

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Gesundheitssysteme und die Weltwirtschaft sind derzeit allgegenwärtig. Nicht so leicht zu sehen sind die langfristigen Auswirkungen der Krise auf den Frieden, insbesondere in Staaten mit einer durch Gewalt oder Unruhen geschwächten staatlichen und öffentlichen Gesundheitsinfrastruktur wie den USA. Doch wie können wir den Frieden in unserer Gesellschaft fördern? Weiterlesen

Anderen während der Pandemie zu helfen, ist möglich und vor allem erfüllend

rpt

Der Rotary Club Novosibirsk-Initiative, Russland, organisierte mit einem virtuellen Projekt Masken für medizinisches Personal und Kindergärten.

Von Jekaterina Taschlykowa, Clubsekretärin, und Julia Fedenewa, Clubpräsidentin elect, Rotary Club Nowosibirsk-Initiative, Russland

Viel hat sich seit der COVID-19-Pandemie verändert – auch bei Rotary. Virtuelle Treffen sind jetzt üblich, aber wie sieht es mit der Durchführung von Service-Projekten aus? Können diese auch virtuell organisiert werden? Unser Club hat diese Frage mit seinem ersten Projekt seit Beginn der Pandemie auf die Probe gestellt. Weiterlesen

Ärzte verbinden sich über das Netzwerk Rotary

Members of the Doctors Fellowship

Mitglieder der International Fellowship of Rotarian Doctors bei einem Einsatz in Afrika.

Von Dr. John Philip, Chair of the International Fellowship of Rotarian Doctors

Die International Fellowship of Rotarian Doctors ist eine multidisziplinäre, internationale Gruppe. Bei uns vernetzen sich Rotary-Mitglieder, die als Fachkräfte im Bereich Gesundheit arbeiten und darüber hinaus. Viele unserer Mitglieder stehen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie an vorderster Front. Als internationale Fellowship suchten wir nach einem Weg, diesen Mitgliedern unsere Solidarität zu zeigen, sie zu unterstützen, Ideen auszutauschen und voneinander zu lernen. Weiterlesen

Flüchtlingshilfe und Sozialfonds – eine eigene Stiftung macht’s möglich

94022222_1114995235545453_195324946434490368_oVon Dr. med. Thomas Bremen, Präsident 2019/20 Rotary Club Hilden-Haan, Deutschland
Bearbeitung von Gundula Miethke, Rotary International

Kämpfen oder fliehen – vor dieser Frage stand Nasim Jesri, als der syrische Bürgerkrieg auch in seiner Heimatstadt Hama ankam. Eine Wahl zwischen Pest und Cholera und Nasim entschied: Statt sein Leben im Krieg zu riskieren, riskierte er es lieber während der Flucht. Wie für viele führte auch sein Weg mit Boot, Zug und Bus über die Türkei, Griechenland bis nach Deutschland. Seine Frau musste der Chemielehrer in Syrien zurücklassen. Nach Stationen in Herne und Monheim wurde er in das Programm des vom Rotary Club Hilden-Haan initiierten Integrationsfonds aufgenommen – das „Leuchtturmprojekt“ eines aktiven Clubs, der dank einer nachhaltig entwickelten eigenen Stiftung viele „Projekt-Eisen“ im Feuer hat. Weiterlesen

Bekämpfung häuslicher Gewalt

sydney-sims-fZ2hMpHIrbI-unsplashVon Elsa Marie D’Silva, Rotary Peace Fellow, Alumna, Chulalongkorn-Universität, Bangkok, Thailand

Während der aufgrund von COVID-19 erzwungenen Quarantäne habe ich mich bei allen meinen Freunden erkundigt, wie es ihnen geht. Neulich habe ich zufällig eine meiner Freundinnen angerufen, von der ich weiß, dass sie in einer missbräuchlichen Beziehung war. Ich wollte herausfinden, ob es ihr gut geht. Sie nahm meinen Anruf entgegen, und wir tauschten Höflichkeiten aus. Inmitten des Gesprächs wurde sie plötzlich still und begann dann in Rätseln zu sprechen. Ich spürte sofort, dass etwas nicht in Ordnung war, und fragte sie, ob ihr Partner in der Nähe sei. Sie konnte nicht einmal mit einem „Ja“ oder „Nein“ antworten, und so versicherte ich ihr schnell, dass ich ihre Situation verstehe und wir weiter über WhatsApp kommunizieren können. Weiterlesen

3 Prinzipien, mit denen wir die Pandemie besiegen

Gastbeitrag von Joe Otin, Governor von Rotary Distrikt 9212 (Kenia)

Die globale Herausforderung durch das Coronavirus ist monumental. Hier in Ostafrika haben unsere Regierungen beispiellose Maßnahmen ergriffen, indem sie Grenzen schlossen, nationalen Fluggesellschaften ein Flugverbot verhängten und öffentliche Versammlungen aussetzten – alles mit der Absicht, den Vormarsch des Virus zu stoppen.

hand washing in east africa

In entscheidenden Momenten unserer menschlichen Geschichte ist nicht die Art der Krise, sondern vielmehr die Qualität der Entscheidungen, die Menschen dabei getroffen haben, entscheidend. Nach den drastischen Maßnahmen unserer Regierungen müssen wir auch als Rotary unsere eigenen Entscheidungen treffen. Ich denke, wir werden dabei von drei einfachen Prinzipien geleitet.

Weiterlesen

Einkaufservice – wir packen an, auch in ungewöhnlichen Zeiten!

Haas Bild.jpg

Von lic.iur. Jörg M. Haas, Präsident Rotary Club Berlin Platz der Republik, Stv. Bundes-K-Beauftragter des DRK (Deutsches Rotes Kreuz) & Leiter DRK Führungs- und Lagezentrum bzw. Sonderstab Covid-19

Als der Sars-CoV-2 Virus im Dezember 2019 auf einem Markt in Wuhan / China vom Tier auf den Mensch übersprang, war noch nicht absehbar, dass sich daraus die weltweite Covid-19 Pandemie entwickeln würde. Als sich Ende Januar 2020 während einem deutsch / chinesischen Geschäftsmeeting in München die ersten Bürger in Deutschland bei einer chinesischen Geschäftspartnerin mit Sars-CoV-2 antsteckten, dachte man noch, man könne die Ausbreitung von Covid-19 durch eine strikte Quarantäne in Deutschland verhindern. So entstanden die drei „Zentralen Einrichtungen“ Germersheim, Berlin-Köpenick und Kirchheim u.T. Und heute? Weiterlesen

Wie kann man die Mitglieder während der Pandemie engagieren?

rv-zoom-screenshot.jpg

Von George Robertson-Burnett, Rotary Koordinator für Zone 34 und Past-Governor des Rotary Distrikts 6890

Es sind sicherlich interessante Zeiten, in denen wir leben. Niemand von uns hätte die außergewöhnlichen Umstände, die durch die COVID-19-Pandemie enstanden sind, vorsehen können. Rotary Clubs überall auf der Welt knobeln an der Antwort auf folgende Frage: Wie können wir das Engagement unserer Mitglieder während der Pandemie aufrechterhalten? Weiterlesen